That´s Me

That’s me…

Img 1921-1 in That´s MeIch bin der Inbegriff von Luxus! Alles, was du dir nicht mal in deinen kühnsten  Träumen wünschen würdest, verkörpere ich. Ich bekomme ALLES, was ich will. Und du nicht hast.
Ich bin es gewohnt, dass alle mich bedienen und sich um mein Wohlergehen kümmern. Das war schon immer so und wird auch immer so bleiben.

Was mich von anderen Dommes unterscheidet? ALLES!
Ich LEBE meinen natürlichen Sadismus völlig aus. Wenn man von klein auf lernt, Menschen zu manipulieren, ist es nur logisch, dass man später seine Lust und Befriedigung daraus gewinnt. Und das immer weiter auszureizen ist für mich der persönliche Kick.

Du fragst dich, ob es mich antörnt? Oh ja! Es macht mich wahnsinnig geil dich auszubeuten, in welcher Weise auch immer…Ich bin keine reine Moneydomme. Ich lebe alle Facetten, die BDSM hergibt und verbinde sie mit den Vorzügen des Geldfetischs.

Geld IST Mittel zur Macht – und Macht macht mich GEIL! Warum also nicht dazu stehen, dass mein La Perla-String feucht wird, wenn ein Loser wie du mal wieder ein 500er Scheinchen geschickt hat. Aber um mich so richtig auf Touren zu bringen, bedarf es mehr. Ich will mit dir spielen! Will dich quälen, dich zum Äußersten treiben. Erst wenn ich spüren kann, wie weh es dir tut, dass dein Familienurlaub für meine Jimmy und Manolos draufgeht, ist das für mich die reinste Genugtuung. Wenn ich dir Scheinchen für Scheinchen aus der Tasche ziehe und dich dabei demütige und mit Missachtung „belohnen“ kann, ist es der Gipfel der Lust. Denn ganz ehrlich, nötig habe ich es nicht dein Geld zu nehmen. Ich stamme aus einer alten Hamburger Familie und mein Daddy, der heute das Imperium leitet, hat mir schon früh gezeigt, welche Vorteile Kreditkarten haben. Und irgendwann habe ich entdeckt, dass es noch viel geiler ist, nicht das eigene Geld auszugeben, sondern DEINS!

14 12 in That´s MeWahrscheinlich fragst du dich, wie so ein verwöhntes Gör so lebt. Nun ja, vielleicht erteile ich dir mal das Privileg mir live zu dienen und ich gestatte dir einen Blick in mein Zuhause. Aber nicht dass du mir anfängst zu sabbern!

Im Übrigen nehme ich mir nur, was mir gefällt. Habe ich keine Lust mehr auf dich, ergeht es dir auch nicht anders als unserem übrigen Personal – du wirst „gekickt“. Und es ist mir völlig egal, wie viele Scheine du schon an mich gezahlt hast. Mit meinem Eigentum kann ich machen, was immer mir Spaß macht! Und darum geht es mir: ich will meinen Spaß!!! Ich will einen netten Zeitvertreib, wenn ich vom Shoppen komme oder am Pool liege. Ich brauch ein dummes Spielzeug, das sich willenlos ergibt. Das sich vor meine Füße wirft und bereit ist, ALLES für seine Lady zu tun.

Ich bin immer anders – und auch wenn man es kaum glauben kann: ich bin immer ECHT! Ich hasse nichts so sehr wie Menschen, die vorgeben etwas zu sein, was sie niemals sein können. Fakes haben bei mir absolut keine Chance, also versuch es erst gar nicht!

Glaubst du also, dass du meinen Erwartungen gerecht werden kannst? Willst du Wurm es wenigstens versuchen? Na dann: Streng dich an!